Continental

Reifenhersteller-Continental

Deutsche Qualität aus Hannover

Die Weltmarke Continental

Weltweit bekannt ist der Firmenname der deutschen Continental AG mit Stammsitz in Hannover. Das Unternehmen wurde 1871 gegründet, welches aus der Konkursmasse der ehemaligen Neue Hannoversche Gummi-Warenfabrik hervorging. Ursprünglich war das Unternehmen als Continental-Caouchouc- und Gutta-Percha Compagnie bekannt. Neben den anfänglichen Hart- und Weichgummiprodukten wurden ab 1891 die ersten Fahrradluftreifen produziert. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde die Produktion auf Autoreifen erweitert.

Continental und der erste Weltkrieg

Bahnbrechende Entwicklungen gelangen der Continental Gummiwerke AG mit dem ersten Luftreifen mit Profil und 1908 der ersten abnehmbaren Felge. Selbst gummierte Spannstoffe für Flugzeuge und Flugzeugreifen wurden in die Produktion mit aufgenommen. Zu Beginn des Ersten Weltkrieges umfasste die Belegschaft rund 8.000 Mitarbeiter. Während des Ersten Weltkrieges kam die Lieferung von Rohkautschuk ins Stocken. In dieser Zeit war auch die Continental Gummiwerke AG damit bemüht, aus Altgummi wieder Kautschuk zu gewinnen. Durch die Einberufung der männlichen Arbeiter bestand die neue Belegschaft fast vornehmlich aus Frauen.

Continental und der zweite Weltkrieg

Nach dem Ersten Weltkrieg fand eine weite Expansion statt. Auch die Belieferung von Rohkautschuk aus dem Ausland wurde wieder aufgenommen. Während des Zweiten Weltkrieges wurde der noch vorhandene Kautschukbestand lediglich für die Produktion von Militärausrüstungen verwendet. Auch hierbei halfen wiederum Frauen und später auch Zwangsarbeiter bei der Produktion aus.

Vorherrschende Reifenherstellung und Reifenwntwicklung

Nach dem Zweiten Weltkrieg kam die Produktion nur stockend wieder in Schwung. Mit der amerikanischen Firma General Tire wurde 1949 ein Kooperationsvertrag geschlossen, welcher jedoch 1954 wieder beendet wurde. Im Jahr 1955 wurde von der Continental AG der erste schlauchlose Reifen serienfertig auf den Markt gebracht. Bis Ende der 50er Jahre war das Unternehmen bei der Reifenherstellung und Entwicklung vorherrschend vor dem amerikanischen Markt. Trotz zahlreicher wirtschaftlicher Niederlagen schaffte es das Unternehmen immer wieder, sich auf dem Aktienmarkt zu behaupten. In den 90er Jahren wurde sogar die feindliche Übernahme des italienischen Reifenherstellers Pirelli verhindert.

Marktführer der deutschen Reifenproduktion

Heute gehört die Continental AG zu einem der größten deutschen Automobilzuliefererfirmen. Seit 2008 ist sie Teil der Schaeffler-Gruppe und beschäftigt mehr als 169.000 Mitarbeiter. Dabei ist die Continental AG an weit 200 Standorten weltweit vertreten. Auch heute noch gehört die Continental AG in Deutschland zum Marktführer im Bereich der deutschen Reifenproduktion.